Omar Sharif, ein großer Spieler hat diese Welt verlassen

🍀 CASINO🎁 BONUS🎰 SPIELANZAHL✅ SPIELEN
100% bis zu
€500
+ 50 Freispiele
300+

JETZT SPIELEN


Am 10 Juli 2015 starb der gebürtige Ägypter Omar Sharif in einem Kairoer Krankenhaus.
Er wurde 83 Jahre alt.
1962 kam sein Durchbruch als ihn David Lean in seinem Epos „Lawrence von Arabien“ neben Peter O´Toole eine Hauptrolle bekam. Unvergessen die Szene, in der Omar Sharif minutenlang, vom Wüstenhorizont kommend, auf einem Kamel der Kamera entgegen ritt. Auch Alec Guinness und Anthony Quinn wirkten in diesem Streifen mit.
Sein absoluter Durchbruch war aber wieder mit Regisseur David Lean, der ihm 1965 die Rolle des Doktor Schiwago in einem der aufwendigsten Filme der 60iger Jahre anbot. In dem Film nach Boris Pasternaks Roman, der in der Zeit der Russischen Revolution spielt, verkörperte er den russischen Arzt Doktor Schiwago, der durch die Wirren der Revolution zwischen zwei Frauen hin und her gerissen wird.
Einen Skandal löste seine Rolle in dem Film Funny Girl, da er als Ägypter mit der Jüdin Barbra Streisand ein Liebespaar spielte. Das war natürlich kurz nach dem Sechs Tage Krieg ein Skandal.
Als die Rollen spärlicher wurden, machte er von sich als leidenschaftlicher Bridge Spieler von sich reden.
Sharif beteiligte sich auch mit acht eigenen Pferden am Rennbahn-Sport und wurde durch seine zweite Leidenschaft, das Wetten fast ruiniert.

You May also Like...

Staatliche Glücksspielmonopole
1. Juli 2015
Duell Deutschland Österreich im Casino
1. Juli 2015
Die faszinierende Welt der Online Casinos
9. Juli 2015