Indianer Casinos in Amerika

🍀 CASINO🎁 BONUS🎰 SPIELANZAHL✅ SPIELEN
100% bis zu
€500
+ 50 Freispiele
300+

JETZT SPIELEN


1979 haben die Seminolen in Florida erstmals in ihrem Resevat begonnen GlĂŒcksspiel zu betreiben. Folglich erkannten immer mehr IndianerstĂ€mme, dass sie hier eine gute Einnahmequelle hatten.1988 kam es nach heftigen Debatten, ob die Indianerreservationen das ĂŒerhaupt machen dĂŒrfen, denn in Amerika unterliegt das GlĂŒcksspiel gesetzlichen Restriktionen, doch zur Verabschiedung des Indian Gaming Regulatory Act , der es den von der Regierung anerkannten Indian Nations erlaubte auf ihrem Stammesgebiet Casinos zu betreiben. Diese Restriktionen haben es auch nur wenigen Orten in den USA außerhalb der Reservate ermöglicht, kommerzielle Casinos zu betreiben, So in Las Vegas und Atlantic City.

Diese erkannten sehr schnell dass sich hier eine lukrative Einnahmequelle fĂŒr sie auftat. Bis Ende 2007 errichteten die Ureinwohner Amerikas 425 Casinos die 400.000 Menschen beschĂ€ftigen. 161 davon sind nur kleinere Casinos, hauptsĂ€chlich mit Slot Maschinen, Bingo und Video Poker. Sie sind sehr erfolgreich, denn sie setzten mit diesen Casinos 26,5 Mrd. Dollar um, wĂ€hrend alle anderen nicht indigenen Casinos nur rund 32 Mrd. Dollar umsetzten.

Die Ureinwohner haben aber auch den nicht mit dem GlĂŒcksspiel verbundenen Einnahmen wesentlich steigern können und zwar auf 3,1 Mrd. Dollar. Und so wandelte sich das Bild vom im Reservat dahinvegetierenden Indianer, der dem Feuerwasser verfallen war, zum smarten GeschĂ€ftsmann, der mit Millionen jongliert. Gönnen wir diesen einst so stolzen Völkern den Wohlstand und freuen uns mit ihnen.

You May also Like...

Novomatic und Denkmalpflege
1. Juli 2015
Lotto fieber in Europa
9. Juli 2015
Die faszinierende Welt der Online Casinos
9. Juli 2015